Ein neues Projekt ist angekommen. Zum Baubericht einfach auf das Bild klicken …


EC 145 „IBIS 2“

Der „IBIS 2“ der Hessischen Polizeihubschrauberstaffel steht seit August 2021 im Hangar. Bei dem Modell handelt es sich um eine BK 117- C2, die auch unter dem Namen EC 145 bekannt ist. Das Modell wurde gebraucht und bereits flugfertig erworben. Es wird von einem Köhler Acro 32-5 Heli Elektromotor angetrieben. Ein Kontronik KOLIBRI 140 HV-I regelt die Leistung, die aus einem 12s LiPo-Akku (44 Volt mit 222 Wh) entnommen wird. Als Kreisel dient ein Bavarian Demon 3X und an der Taumelscheibe arbeiten drei Savöx SC1258TG Servos. Die Heckansteuerung wird von einem Futaba BLS451M Servo sichergestellt.

Erstflug im September 2021
Einsatz beim Maifest des MFC Griesheim am 1. Mai 2023

BO 105 CBS „Feuerwehr“

BO105 CBS "Feuerwehr"

Das Modell wurde vor über 20 Jahren als das erste Scaleprojekt vom Piloten aus einem Grauper Bausatz zusammengebaut. Ursprünglich wurde das Modell von einer UNI-EXPERT 2000 Mechanik mit 10 ccm Verbrennungsmotor angetrieben.

Nach einem Umbau des Rotorkopfes von 2-Blatt mit Hilfspaddel auf einen originalgetreuen Bendix 4-Blatt-Kopf mit den dazugehörigen Rotorblättern wurden die Flugeigenschaften so herausfordernd, dass das Modell sehr lange Zeit nur noch für das „Static Display“ verwendet wurde.
Wer noch alte ROTOR Zeitschriften greifbar hat, kann einen Bericht über das Modell in der Ausgabe Juli 2008 finden.

Im Jahr 2021 wurde das Modell dann mit einer Vario Skyfox Elektromechanik umgebaut und mit einem neuen 4-Blatt Kopf ausgerüstet.
Seitdem ist das Modell wieder im aktiven Einsatz in der Luft.

Angetrieben wird das Modell nun von einem PYRO 700-52 Elektromotor mit einem KOLIBRI 90 LV Regler von Kontronik und einem 6S 5.000 mAh LiPo-Akku.

Für die Stabilisierung wird ein BavarianDEMON 3X verwendet.

Aufgrund der jährlich steigenden Waldbrandgefahr wird das Modell als nächstes ein „Bumpy Bucket“ bekommen. Dabei handelt es sich um ein Wasserbehälter, mit dem Waldbrände aus der Luft bekämpft werden können

Einsatz beim Maifest des MFC Griesheim am 1. Mai 2023

BO 108

Erstmal etwas zum Original dieses Modells:

Als Nachfolger der weltbekannten BO105 entwickelte die damalige Firma MBB Messerschmitt-Bölkow-Blohm die BO108.
Erstflug des Prototyps war am 5. Oktober 1988.
Eigentlich sollte der Hubschrauber 1995 in die Serienproduktion gehen. Nach der Gründung der Eurocopter Group im Jahr 1992 wurde der Bau der BO108 aufgegeben.
Ein nochmals weiterentwickelter Hubschrauber startete im Februar 1994 zu seinem Erstflug.
Es war die heute jedem als Nachfolger der BO105 bekannte EC 135.

Ein RC-Modell der BO108 wurde nach dem Erstflug des Manntragenden Prototypen von einem dem Piloten unbekannten Hersteller als Bausatz verkauft.
Leider wurde mit der Einstellung der geplanten Serienproduktion auch das Modell aus dem Sortiment genommen.

Angetrieben wird das Modell nun von einem PYRO 700-52 Elektromotor mit einem KOLIBRI 90 LV Regler von Kontronik und einem 6S 5.000 mAh LiPo-Akku.

Für die Stabilisierung wird ein BavarianDEMON 3X verwendet.

Wer noch alte ROTOR Zeitschriften greifbar hat, kann einen Bericht über das Modell in der Ausgabe Januar 2009 finden.

Zu Gast beim Helitreffen 2023 in Böblingen

Hughes 500D

Kleinstes Scale-Modell im Hangar ist die MD 500D. Der Rumpf ist von Roban Models und die Mechanik eine Align T-Rex 450 Pro.


Die „kleine“ Hughes 500D hat auch schon mal eine große Hughes 500E getroffen und Pitchbrother Tobias durfte das Schmuckstück mit Turbinenabtrieb im April 2023 sogar selbst fliegen! => Hier geht’s zum Bericht


Bell 222h

Im Jahr 2007 gebraucht erworben ist die Bell 222h mein letzter „Stinker“ in meinem Hangar. Die Bell wird angetrieben von einem OS MAX 61 Methanol Motor mit H7 Vergaser, der in eine Heim Hängemechanik eingebaut ist. Als Kreisel dient ein V-Stabi System.


SAB Goblin Kraken 580

Der Trainer für das Pilotentraining. Mit diesem Modell werden alle Manöver trainiert, die später mit den Scale Modellen geflogen werden sollen.


Weitere Impressionen:

Ausflug der Heli-Familie aus dem Hangar von Tobias im September 2021

Tobias hat 1991 mit der Modellhubschrauberfliegerei begonnen und ist auch seitdem Mitglied im MFC Rhein-Main e.V..

Erste Hüpfer wurden noch mit einem HIROBO Shuttle ZX gemacht.